Ansteckung während einer Chorprobe

Ein sehr relevanter Fall im Hinblick auf das Verständnis der Dynamik der Übertragung in Innenräumen war eine Chorprobe im März im US-Bundesstaat Washington

Nur 61 der 120 Chormitglieder nahmen an der Probe teil, und es wurden Anstrengungen unternommen, um einen sicheren Abstand und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Aber ihnen unbekannt, befanden sie sich in einem Szenario mit maximalem Risiko: keine Masken, keine Belüftung, Singen und Raum teilen über einen längeren Zeitraum

Nur eine infizierte Person hat das Virus innerhalb von zweieinhalb Stunden an 53 Personen weitergegeben. Einige der Infizierten waren 14 Meter entfernt, sodass nur Aerosole die Übertragung erklären würden. Zwei von denen, die sich mit dem Virus infiziert haben, sind gestorben.

Nach sorgfältiger Untersuchung dieses Ausbruchs konnten die Wissenschaftler berechnen, inwieweit das Risiko hätte gemindert werden können, wenn sie Maßnahmen gegen die Übertragung in der Luft ergriffen hätten. 

Wenn beispielsweise Masken getragen worden wären, hätte sich das Risiko halbiert und nur etwa 44% der Anwesenden wären betroffen gewesen, gegenüber 87%. Wenn die Probe über einen kürzeren Zeitraum in einem Raum mit mehr Belüftung stattgefunden hätte, wären nur zwei Sänger infiziert worden

Diese Super-Spreading-Szenarien scheinen für die Entwicklung und Ausbreitung der Pandemie zunehmend von entscheidender Bedeutung zu sein, was bedeutet, dass Werkzeuge zur Verhinderung der Massenübertragung bei solchen Ereignissen der Schlüssel zur Kontrolle der Pandemie sind.

Vereinsregisterauszug  zum Stichtag 26.04.2019 - Allgemeine Daten: Zuständigkeit Bezirkshauptmannschaft Bludenz ZVR-Zahl 281177103 - Vereinsdaten: Name Männerchor Nüziders - Sitz Nüziders (Nüziders) c/o Zustellanschrift: 6714 Nüziders, Lazerweg 5, Land Österreich - Entstehungsdatum 03.02.1987 - statutenmäßige Vertretungsregelung: Der Obmann vertritt den Verein nach außen.